Otto-Lotto sucht ein zu Hause

Otto-Lotto hatte wirklich sehr großes Glück (wie ein sechser im Lotto).  Er wurde im „Niemandsland“, zwischen zwei Dörfern in Rumänien gefunden. Er lag einfach so da. Er wurde sofort zu ASPIA gebracht, wo man schon auf ihn gewartet hat, um ihn zu versorgen. Seine Wunde am Hals sprach dafür, dass Otto-Lotto ein Kettenhund war.

ASIPA konnte ihn auch identifizieren: Otto-Lotto hieß ursprünglich Rex und ist 8 Jahre alt.  Er wurde 75 km von seinem alten zu Hause gefunden. Er wurde wahrscheinlich ausgesetzt, weil er „ausgedient“ hatte.

Otto-Lotto hat ein herzliches Gemüt und schmust schon mit den Helfern von ASIPA. Wir wünschen uns für ihn ein schönes zu Hause, in dem er geliebt wird.

Möchten Sie Otto-Lotto ein zu Hause mit viel Liebe schenken?

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 

So wurde er gefunden.
Otto-Lotto sucht ein zu Hause
Markiert in: