Gismo sucht ein Zuhause

Gismo – Rüde –  2-3 Jahre. Gismo hat eine sehr traurige Geschichte, denn er ist eines der Opfer der Kastrationen im öffentlichen Tierheim Ecarisaj in Cluj. Wir sahen schlimme Bilder voller Blut in seinem kleinen Zwinger und haben sofort reagiert. Seine Kastrationsnarbe war nicht verheilt sondern hatte sich schlimm entzündet. Zum Glück war in der Auffangstation bei ASIPA in Rumänien noch ein Platz frei – denn wir mußten ihn dort ganz schnell rausholen. Wir können uns die Schmerzen und sein Trauma nicht vorstellen und glauben, dass kein Hund so etwas ertragen sollte. Er kam zu uns und erhielt die notwendige medizinische Versorgung. Seine Kastrationsoperation sah schrecklich aus, sie war entzündet und für den kleinen Gismo extrem schmerzhaft. Eine Woche lang bekam er von uns Schmerzmittel, Entzündungshemmer und Antibiotika und trug ein OP-Halsband. Jetzt geht es ihm sehr gut, aber er ist mit Feingefühl im Bereich der Operation geblieben. Es ist sehr wichtig für die zukünftige Familie, ihn in diesem Bereich nicht zu berühren, es sei denn, er akzeptiert es. Gismo ist sehr freundlich zu Menschen und anderen Hunden. Er ist ein Hund, der ein großes Trauma durchgemacht hat, aber er hat immer noch den Wunsch, neben Menschen zu sein. Wir glauben nicht, dass er für eine Familie mit kleinen Kindern bereit ist, denn vielleicht würden sie ihn dort anfassen, wo er noch sensibel ist. Er eignet sich für eine junge oder mittelalte Familie, die sein Trauma verstehen kann. Gismo ist jetzt bereit für ein schönes Leben!

Zum ganz großen Glück fehlt nun noch eine liebe Familie, die ihm ein Zuhause, Liebe und Geborgenheit schenkt. Wenn Sie Gismo ein Zuhause geben möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Tel.: 0911 / 54 04 20 31

Schutzgebühr: € 450,00

Gismo sucht ein Zuhause